Die Elternsituation


Welt am Sonntag, 23.Mai 2010 - "Neue Eltern braucht die Republik":

Geburtenabsturz sprengt die Sozialsystem - Politiker fordern Mütterquote für mehr Kinder
... fordern Politiker und Experten ein radikales Umdenken in der Familien- und Bevölkerungspolitik... Deutschland brauche unbedingt eine Mütterquote, also eine Bevorzugung im Arbeitsleben.
... die bisherige Familienpolitik für gescheitert. Sie habe gar nicht das Ziel, die Geburtenrate anzuheben.
Nach Berechnungen des Statistischen Bundesamtes wurden im vergangenen Jahr so wenig Kinder geboren wie nie zuvor seit Bestehen der Bundesrepublik... um 30000 unter dem Stand von 2008.
Weder die Einführung des Elterngeldes vor drei Jahren noch der Krippenausbau konnten den Abwärtstrend stoppen."

Unser Kommentar:

Auch wir sind der Meinung, dass es „neue“ Eltern braucht und dass die bisherige Familienpolitik gescheitert ist. Weder Elterngeld allein noch Krippenausbau ändern Bewusstheit an sich. Die von uns geforderte Schaffung eines gesellschaftspolitischen Klimas über den Wert von Elternschaft und Kindern, kombiniert mit qualifizierter Elternbildung und finanzieller Unterstützung jedoch können die Basis für einen grundlegenden Wandel darstellen.